menueleiste1
home archiv suche messageboard abo hier gibts malmoe feedback alltag verdienen regieren widersprechen funktionieren tanzen erlebnispark
Wem gehört Wien?

MALMOE-Schwerpunkt zum Thema Leerstand und Soziale Bewegungen

Wencke Hertzsch und Mara Verlic machen sich in ihrem Text kritische Gedanken zum Umgang mit Leerstand in Wien. Sie fokussieren dabei vor allem auf sich ändernde, verwertungsorientierte Strategien der Stadt Wien, mit freien Wohn- und vor allem Geschäftsflächen umzugehen. Robert Foltin nimmt in seinem Text die Gegenseite in den Blick und geht auf stadtraumund wohnpolitische Bewegungen der letzten zehn Jahre im Wiener Kontext ein. Dabei stehen nicht klassische autonome Besetzungsbewegungen im Vordergrund, sondern vor allem auch Bürger_inneninitiativen, die gegen städtische Verdrängungspolitiken und um ihr „Recht auf Stadt“ kämpfen. Mitte April des Jahres wird im »Wien Museum« die Ausstellung „Besetzt! Kampf um Freiräume seit den 70ern“ eröffnet. Nach der Ausstellung „Punk in Wien“, die vor einem Jahr in der Pankahyttn zu sehen war, nimmt sich damit eine offizielle Institution der Stadt Wien der Geschichte einer antagonistischen Sozialen Bewegung an. Die neue Ausstellung ist zwar noch nicht eröffnet – MALMOE wird sie sich in der nächsten Nummer ansehen –, sie gab aber den Impuls, in dieser Nummer einen Schwerpunkt zum Thema Leerstand und Soziale Bewegungen zu machen.

online seit 27.03.2012 13:31:30
autorIn und feedback : Redaktion


Links zum Artikel:
www.malmoe.org/artikel/regieren/2379Biete Raum! Suche Idee!
www.malmoe.org/artikel/regieren/2398Lebenswerte Stadt für Alle



Prinzip Hoffnung oder No Future?

Die Linke in Graz formiert sich gegen die neue schwarz-blaue Stadtregierung
[28.08.2017,Markus Gönitzer]


Labyrinth #7 - Wider den falschen Alternativen

Die Auswahl der gangbaren Politiken beschränkt sich in der europäischen öffentlichen Wahrnehmung zunehmend auf zwei Alternativen. Beide sind eine Gefahr für die europäische Idee.
[08.08.2017,Laurin Lorenz, Volkan Ağar]


Labour: Von der Beinahe-Spaltung zum Beinahe-Sieg

Die britische Labour Party galt vor kurzem noch als hoffnungsloser Fall. Spätestens seit den Parlamentswahlen befindet sich Labour jedoch im Aufwind. Wie kam es zum Erfolg und welche Rolle spielt die Partei in Zukunft?
[05.07.2017,Adam Koper (Übersetzung: Laurin Lorenz)]


die nächsten 3 Einträge ...
 
menueleiste2
impressum kontakt about malmoe newsletter links mediadaten